Die Grünen in der Städteregion Aachen
Kreisverband
Willkommen

Herzlich Willkommen bei den GRÜNEN im Kreisverband Städteregion Aachen!

Auf diesen Seiten findet Ihr allerlei Wissenwertes über die Grünen in der StädteRegion Aachen, und über vielfältige Links könnt Ihr Euch weitere Grüne Welten erschließen.


 

Die Fusion zur StädteRegion ist gelungen!

In der letzten Sitzung des Städteregionstages vor der neuen Legislaturperiode ging es unter anderem um die Evaluierung des Aachen-Gesetzes. Die Wahl zur Bildung der StädteRegion vor fünf Jahren wurde einstimmig in den Regionskommunen getroffen, mit drei Gegenstimmen der Stadt Aachen. Zeit Bilanz zu ziehen. In ihrer Rede bewertete Elisabeth Paul, stellv. Städteregionsrätin und Kandidatin für die Wahl zur Städteregionsrätin im Mai 2014, die letzten fünf Jahre wie folgt: 

 

weiter


Unkontrollierbarer Freihandel und abgesägte Energiewende - zwei Schreckgespenster in Europa

Am Donnerstag, 3. April 2014 luden der Grüne Kreisverband und der Brüsseler Ortsverband zum Europäischen Abend ins Forum M der Mayrischen Buchhandlung in Aachen ein. Themen waren "TTIP – Das Transatlantische Freihandelsabkommen USA – Europa" und "Die neuen Ziele der EU für 2030 in den Bereichen Klimaschutz, Ausbau der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz."

weiter


Mehr GRÜN- für ein besseres Europa

 

Sven Giegold, unser männlicher europäischer Spitzenkandidat, erläutert die GRÜNEN Ziele zur Europawahl.

 

 

weiter


Braunkohletagebau Garzweiler II wird verkleinert

Im Landtag von NRW haben SPD und GRÜNE am 28. März 2014 miteinander vereinbart, dass der Tagebau Garzweiler II verkleinert wird und damit rund 1350 Menschen in der Gemeinde Holzweiler ihre Heimat behalten können.

weiter


Weiterbetrieb der Müllverbrennungsanlage sicherstellen

Die Müllverbrennungsanlage in Weißweiler (MVA) ist gefährdet, weil sie nach Einschätzungen von CDU und GRÜNEN in Zukunft nicht mehr voll ausgelastet sein wird. In einem gemeinsamen Antrag wollen sie den Weiterbetrieb der MVA sichern, indem Klärschlammreste des Wasserverbandes Eifel Rur (WVER) dort verwertet bzw. verbrannt werden. Die GRÜNE Forderung aus dem Wahlprogramm „Klärschlamm vergären und zur Energieerzeugung zu nutzen“ soll ebenfalls umgesetzt werden. Eine Pressekonferenz zum Vorhaben gab es am Montag, 24. März 2014.
 

weiter


Rette die Schulsozialarbeit!

Die GRÜNEN in der StädteRegion wollen den Druck auf den Bund erhöhen, um die Schulsozialarbeit dauerhaft zu sichern. Denn ihre Finanzierung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket ist Anfang 2014 ausgelaufen und die große Koalition will die Förderung nicht weiterführen. In der StädteRegion können die Sozialarbeiter noch bis Ende 2014 weiter beschäftigt werden, aufgrund vorhandener Restmittel im Haushalt. Danach ist eine Weiterfinanzierung noch unsicher. Betroffen wären viele Berufskollegs und Förderschulen in Trägerschaft der StädteRegion. 

weiter


Einbürgerung möglich machen

In der StädteRegion Aachen leben rund 6700 AusländerInnen aus 170 Nationen. Davon beantragten 423 im Jahr 2013 die deutsche Staatsbürgerschaft. Die Zahl ist zwar im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, jedoch noch nicht hoch genug. Nach wie vor stellt die Einbürgerung für MigrantInnen eine bürokratische Herausforderung dar, was sie meist von der Beantragung der deutschen Staatsbürgerschaft abhält. Das soll sich nun ändern. 

weiter


Zwischen Kätzchen und Politik

Reiner Priggen, MdL und Elisabeth Paul, GRÜNE Kandidatin für die Städteregionsratswahl, besuchten am Dienstag 11.03.2014 das Aachener Tierheim, um sich ein Bild von der Situation der Tiere und der Arbeit des Vereins zu machen. Insgesamt besuchten 29 Abgeordnete der GRÜNEN Landtagsfraktion Tierheime, um verstärkt auf den Tierschutz aufmerksam zu machen.

weiter


Grünes Wahlprogramm 2014 - 2020 online!

Nach umfangreichen Diskussionen über Überschriften und Schwerpunkte wurde auf der Mitgliederversammlung am Donnerstag, 20.2.2014 das Wahlprogramm 2014-2020 der städteregionalen Grünen einstimmig verabschiedet. Die überarbeite Langfassung ist nun online!

 

 

weiter


Online Portal für Berufspendler

NRW hat nun ein kostenloses Pendlerportal. Unter www.pendlerportal.de kann nun jedeR eine Mitfahrgelegenheit zur Arbeitstelle, Schule, Universität oder zum Ausbildungsplatz anbieten oder suchen.

 

weiter


GRÜNE sagen Ja - aber mit Augenmaß

In den letzten Tagen haben sich die Vorschläge für den Ausbau der Monschauer Straße überschlagen. Es entstand der Eindruck: Von Pressekonferenz zu Pressekonferenz wurde die Straße breiter und breiter. Marcel Philipp und Helmut Etschenberg fordern einen dreispurigen Ausbau von Kalkhäuschen bis Autobahnauffahrt Lichtenbusch, Michael Servos fragte gar, ob das denn reiche? Der SPD- Landtagsabgeordnete Peter Kämmerling schließlich fordert am 8.2.14 offen den vierspurigen Ausbau, also die „Eifel-Autobahn“.

weiter


Oliver Krischer: Unser Energiepolitiker in Berlin

Am Donnerstag 6. Februar 2014 luden die Grünen zu einem Pressegespräch mit Oliver Krischer ein. Zentrale Themen waren die Einrichtung seines Wahlkreisbüros im Grünen Parteibüro in der Franzstr. 34 und seine politischen Schwerpunkte in Berlin.

 

 

weiter


Rede Elisabeth Paul Mitgliederversammlung

 

Elisabeth Paul wurde nun auch, nach dem Vorschlag von Kreisvorstand und Fraktion, von der Mitgliederversammlung am Freitag 24.01.2014 mit 100% JA Stimmen der anwesenden Stimmberechtigten als Kandidatin für die StädteRegionsratswahl am 25. Mai 2014 bestätigt. Ihre Rede könnt Ihr auf youtube ansehen.

weiter


Elisabeth Paul soll Spitzenkandidatin der Grünen werden

Mit dieser Neuigkeit lockten die Grünen am Donnerstag, 09. Januar 2014 die lokale Presse in ihre Parteizentrale. Gemeinsam mit Bettina Herlitzius (Links im Bild), Vorstandsvorsitzende des grünen Kreisverbandes gab Elisabeth Paul einen Einblick in die Hintergründe ihrer Kandidatur und einen Ausblick darauf, welche grünen Akzente sie im kommenden Wahlkampf setzten wird.

weiter


NACHRICHTEN

Sag Nein zur Gentechnik!

11.04.2014

Ab 2015 soll der Anbau von Gen-Mais in Europa zugelassen werden – mit unvorhersehbaren Folgen für Gesundheit und Umwelt. Unterzeichne deshalb unseren Aufruf an die Bundesregierung: Für ein gentechnik-freies Europa!

weiter...


NRWs Landwirtschaft soll gentechnikfrei bleiben!

08.04.2014

Bereits im nächsten Jahr könnte der Anbau der Gen-Mais-Sorte 1507 bei uns in NRW möglich werden. Aus diesem Grund veranstalten die GRÜNEN in NRW den Aktionstag "GENug - Gen-Mais verhindern!" am 11. April um 11.30 Uhr auf der Wiese vor dem Landtag in Düsseldorf. Sei dabei und unterstütze die Aktion.

weiter...


Die Europawahl in leichter Sprache

 

 

 

 

 

 

 

Die Europawahl in leichter Sprache, herausgegeben von der Bundeszentrale für politische Bildung.

weiter...


Dein Einspruch gegen Atomkraft in Europa!

 

Unterzeichne jetzt!

weiter...


Belgisches AKW Tihange erneut wegen Sicherheitsmängeln abgeschaltet

01.04.2014

Seit dem 25.03.2014 ist das belgische Atomkraftwerk Tihange wegen „unerwarteten Ergebnissen bei den Sicherheitstests“ erneut stillgelegt worden. Die GRÜNE Fraktion im Bundestag forder die Bundesregierung auf, sich bei der belgischen Regierung dafür einzusetzen, dass das AKW komplett abgeschaltet wird.

weiter...


Kochen, mitmachen, etwas bewegen

01.04.2014

In einem Kochbuch verraten Mitglieder der Fraktion die Grünen/EFA im Europäischen Parlament lokale oder persönliche Rezepte aus ganz Europa: Vom Süden bis zum Norden und vom Osten bis zum Westen.

weiter...


Besichtigung der Erich-Kästner-Schule Eschweiler

31.03.2014

Elisabeth Paul, GRÜNE Kandidatin für die Städteregionsratswahl, hat zusammen mit dem Schul- und Bauausschuss der StädteRegion die Erich-Kästner-Schule in Eschweiler besucht. Anlass des Besuches war es, Informationen über die bauliche Situation und den Fortgang des Baues zu erhalten. 

weiter...


Kommission verweigert die Forderungen der Bürgerinitiative right2water

21.03.2014
 
1,9 Millionen EU-Bürger haben die Kommission aufgefordert, die Wasserversorgung nicht unter Privatisierungsdruck zu setzen. Doch die Entscheidung am 19.03.2014 ist ein enttäuschendes Ergebnis: Die Kommission verweigert die Forderungen der europäischen Bürgerinitiative right2water. Einen entsprechenden Gesetzesentwurf wird es nicht geben. Stattdessen werden bloß öffentliche Beratungen stattfinden, in denen Gesetzesänderungen geprüft werden. Doch wir GRÜNE werden uns im Europawahlkampf weiter dafür einsetzen, dass die Menschen in Europa ernst genommen werden: Das Menschenrecht auf Wasser muss gesetzlich verankert werden!

weiter...


Aktionstage um Energiekosten einzusparen

18.03.2014

Für alle, die aktiv werden wollen und Energiekosten sparen möchten, ohne auf Komfort zu verzichten: Der  Verein altbau plus und die Verbraucherzentrale bieten dazu im Rahmen der NRW Aktionstage zwischen dem 31.03.2014 und 04.04.2014 kostenlose Vorträge, Besichtigungen und Ausstellungen in Würselen, Alsdorf und Herzogenrath an. Weitere Informationen zu den Veranstaltungsorten und Inhalten findet Ihr auf dem Flyer

weiter...


Finanzielle Entlastung der Kommunen und Eingliederungshilfe

14.03.2014

Der Bund will die Kosten der Eingliederungshilfe erst ab 2018 übernehmen und die Soforthilfe für die Kommunen erst 2015 zahlen. Dagegen wehren sich jetzt CDU und GRÜNE in der StädteRegion. In einem gemeinsamen Antrag für den kommenden Städteregionstag im April 2014 fordern sie die Bundesregierung auf, die Kommunen bereits vor der Verabschiedung eines Bundesteilhabegesetzes umgehend noch in 2014 um die zugesagte eine Milliarde Euro zu entlasten. 

weiter...


(c) Werner Krickel 2009