BIKES 4 CLIMATE! KOMMT, WIR RADELN DURCH EUROPA!

    Beitrag vom: 01.05.2019

    Termin der Veranstaltung:
    12.11. | 11:23 Uhr - 04.05.2019 | 09:00 Uhr

     

    BIKES 4 CLIMATE! KOMMT, WIR RADELN DURCH EUROPA!

    1.-4. Mai: Grüne Radtour im Dreiländereck Deutschland, Niederlande und Belgien

    Liebe Freundinnen & Freunde,

    in der ersten Maiwoche radel ich, gemeinsam mit weiteren GRÜNEN, durch das Rheinische Revier und das Dreiländereck. Wir wollen uns Energie- und Klimaprojekte in der Region anschauen und mit Grünen vor Ort, in den Niederlanden und Belgien, für die Europawahlen werben.

    Zum Teil fahren wir durch Eure Kommune oder Euren Kreisverband, bzw. fahren knapp daran vorbei,  zum Teil planen wir bei Euch Termine. So oder so: Ich freue mich, wenn wir uns sehen!

    DIE TOUR

    In DEUSCHLAND führt von Düsseldorf durch das Rheinische Braunkohlerevier, am Tagebau Garzweiler vorbei, nach Aachen.

    In den NIEDERLANDEN nach Maastricht.

    In BELGIEN über Liège (Lüttich) nach Tihange (Huy) und Waremme.

    MITRADELN?

    Die Teilnahme an einer Strecke ist die perfekte grenzenlose europäische Wahlkampferfahrung. Gute Unterhaltungen, interessante Erkenntnisse zur europäischen Energiewende und gute Fotos sind garantiert!

    Habt ihr Lust, einen Teil der Strecke mit uns zu absolvieren, uns auf der Tour zu treffen oder uns zu einem unserer Termine zu begleiten? Wir würden uns freuen Euch zu treffen!

    Schreibt uns dazu eine Mail an wibke.bremslandtag.nrw.de unter Angabe des Streckenabschnitts, auf dem ihr uns begleiten wollt, oder unter Angabe des Termins, bei dem ihr dabei sein wollt. Ab der kommenden Woche (15.4.) wird es zudem ein Anmeldeformular auf meiner Webseite geben.

    WER IST DABEI?

    Unsere Kerngruppe, die die gesamte Route absolvieren wird, besteht aus meinen Mitarbeiterinnen Annegret Ott, Nyke Slawik (Grüne Europakandidatin) und mir. Allerdings ist die Tour offen für alle Grünen, die gerne teilnehmen möchten. Für einzelne Streckenabschnitte hat sich bereits Begleitung angekündigt, bspw. durch Daniel Freund (Grüner Europakandidat), der uns von Aachen nach Maastricht begleiten wird, und Oliver Krischer (Grüner Bundestagsabgeordneter), der in Belgien zu uns stößt.

    WO GEHT ES LANG?
    Änderungen vorbehalten. Updates und weitere Info über diese Mail hinaus sowie ein Anmeldeformular für die Termine folgen in den kommenden Tagen auf meiner Webseite unter https://wibke-brems.de/2019/04/02/bikes-4-climate-kommt-wir-radeln-durch-europa/

    MITTWOCH, 1. MAI

    Start: Düsseldorf, 9 Uhr

    Ende: Erkelenz, Bahnhof, ca. 18 Uhr

    Entfernung: ca. 65km

    Geplante Route

     

    9:15 Uhr: Gaskraftwerk Lausward, Düsseldorf

    Das Kraftwerk Lausward sollte nach ursprünglichen Plänen mit Kohle befeuert werden. Ein breiter Protest verhinderte dies und führte dazu, dass das Kraftwerk Lausward heute ein effizientes Gaskraftwerk ist, das wesentlich weniger CO ausstößt als ein vergleichbares Kohlekraftwerk. Wir treffen die Grüne Landesvorsitzende Mona Neubaur, die damals zusammen mit Umweltverbänden den Protest organisierte.“.

     

    16.30 Uhr: Holzweiler, Vor der Umsiedlung bewahrtes Dorf, Treffen mit der Bürgerinitiative „Wir in Holzweiler“

    Holzweiler bleibt. Doch das war nicht immer sicher. Im Dorf am Tagebaurand musste man lange fürchten, dass es einmal den vielen landschaftlichen Umstrukturierungen aufgrund des Tagebaus Garzweiler weichen müsse. Was macht das Leben in einem Dorf am Tagebaurand aus? Was sind die Perspektiven für das Leben in der Region, jetzt wo das Ende des Kohleabbaus in greifbare Nähe rückt?

    Anschließend fahren wir über das bisher zur Umsiedlung vorgesehene Dorf Berverath nach Erkelenz.

     

    Auf dem Weg machen wir kurz Halt an folgenden Stationen:

     

    DONNERSTAG, 2. MAI

    Start: Erkelenz, 10 Uhr

    Ende: Aachen/Vaals, ca. 18 Uhr

    Entfernung: ca. 53km

    Geplante Route

     

    13 Uhr: ENERGETICON, Museum/Skulpturenpark/Geothermieanlage, Alsdorf

    In den Gebäuden eines stillgelegten Steinkohlenbergwerks besuchen wir das Museum und den Skulpturenpark ENERGETICON. Hier wird ein Bogen vom fossilen ins regenerative Zeitalter geschlagen und in einer Mischung aus Technik- und Heimatmuseum die Notwendigkeit der Energiewende anschaulich gemacht. Das Gebäude wird mit einer Geothermianlage beheizt – ein Beispiel wie alte Grubenwasserschächte in Zukunft genutzt werden können.

    15 Uhr: Greensolar, die größte Photovoltaikanlage NRWs, Herzogenrath

    Bereits jetzt versorgen die beiden vorhandenen Photovoltaik-Anlagen rund 4.300 Haushalte mit Strom. Aber Geschäftsführer Charles Russel will mehr. Zum einen aus ökonomischen, zum anderen aus umweltpolitischen Interessen. Für sein nächstes Projekt möchte er mit der Gemeinde Kerkrade zusammenarbeiten und den neu gewonnenen Strom aus regenerativer Energie grenzüberschreitend in einem gemeinsamen Projekt mit der Provinz Limburg zu teilen.


    FREITAG, 3. MAI

    Start: Aachen, 10:00 Uhr

    Ende: Maastricht, 18 Uhr

    Entfernung: ca. 40km

    Geplante Route

     

    10 Uhr: Fridays For Future, Klimastreik, Aachen (Elisenbrunnen)

    Freitagvormittags streiken Schüler*innen und Studierende seit Wochen für mehr #Klimaschutz, auch in Aachen. Wir zeigen unsere Solidarität mit der Bewegung und schließen uns ihnen an.

     

    15 Uhr: Enexishuis, klima- & energiefreundliches Modellhaus, Maastricht

    Das Enexishuis in Maastricht ist eines von zwei Modellhäusern, in denen sich Menschen über Energiesparen und über nachhaltige Haustechnik informieren können. Hier treffen wir uns mit Maastrichtern von Groen Links.

     

    Im Anschluss: Wahlkampf mit GroenLinks, Maastricht

    So leben wir Europäische Einigung! Wir machen Wahlkampf gemeinsam mit unserer niederländischen Schwesterpartei im schönen Maastricht.

     

    TAG 4, SAMSTAG, 4. MAI

    Start: Maastricht, 8 Uhr

    Zwischenhalt (für Zusteiger*innen): Liége, 10 Uhr

    Ende: Waremme, ca. 17:00 Uhr

    Entfernung: ca. 72km

    Geplante Route

     

    12.30 Uhr: Atomkraftwerk Tihange, Gespräch mit Bürgerinitiative, Huy

    Gerade in NRW macht der Schrottreaktor Tihange im belgischen Huy immer wieder Schlagzeilen. Viele Störfälle zeigen, dass von ihm eine ganz reale Bedrohung ausgeht. Die Atomkraft in grenznahen Gebieten führt uns vor Augen, wie wichtig Kooperation auf Europaebene ist. In der Nähe des AKWs tauschen wir uns mit lokalen Atomkraftgegnern über die Situation vor Ort aus.

     

    15.30 Uhr: Waremme Express mit Groen-Ecolo (französischsprachige & flämische Grüne), Waremme

    Nach vier Tagen und wunden Waden treffen wir uns mit belgischen und flämischen Grünen beim „Waremme Express“ bei dem drei grüne Teams sich aus Flandern mit Bus-Bahn-Bike auf den Weg gemacht haben, um hier gemeinsam mit Waremmer Bürgerinnen und Bürgern und dem flämischen Groen-Spitzenkandidaten Kristof Calvo über die Verkehrswende zu sprechen. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Abschluss der Bikes 4 Climate-Tour!

     

    Ich freue mich auf die Tour, viele spannende Erlebnisse, Begegnungen und Erkenntnisse entlang der Strecke. Und noch mehr würde ich mich freuen, wenn wir ein Stück des Wegs gemeinsam fahren.


    Zurück zu Aktuelles