Vogelsang 2020; Perspektiven der Standortentwicklung (13.06.2012)

Beitrag vom: 10.07.2012

 

Hinsichtlich der Vorlage 2012/2060 bitten die Fraktionen von CDU und GRÜNEN den Beschlussvorschlag wie folgt zu ergänzen.

Hinsichtlich der Vorlage 2012/2060 bitten die Fraktionen von CDU und GRÜNEN den Beschlussvorschlag wie folgt zu ergänzen:


* hinter "Grundlage für" wird einfügt: "die Diskussion über"


Ferner bitten wir um die Berücksichtigung der nachstehenden Anregungen bei der Schlussfassung des Papiers

a. Die Nutzung des Standortes Vogelsang muss sich an den vereinbarten Kernthemen orientieren:

- Aufarbeitung des Nationalsozialismus

- Bildung

- Zentrum des Nationalparks Eifel

Wir sehen auf Vogelsang keinen Platz für Nutzungen, die diesen Zielen widersprechen. Wir begrüßen ausdrücklich die thematische Einschränkung des "programmatischen Korridors" auf die Themen "Geschichtsverantwortlichkeit", "Denkmalschutz" und "Nationalparkverträglichkeit". Insbesondere die auf S. 11, Nr. 5 genannten "Komplementären Nutzungen" sind unter diesem Gesichtspunkt äußerst kritisch zu prüfen und in jedem Einzelfall mit den beteiligten Standortpartnern einvernehmlich abzusprechen.

b. Die auf S. 13 aufgeführten drei Standorte für einen Hotelbau verstehen wir als Alternativen, von denen eine ausgewählt werden kann. Die beiden anderen Standorte sollten dann nicht bebaut werden.

c. Die in der Nachkriegszeit errichtete, nicht denkmalwerte Barackensiedlung sollte abgerissen und das Gelände der natürlichen Entwicklung überlassen werden. Ebenso sollte der Bereich zwischen der B266 und dem Eingangsgebäude der Natur überlassen werden.

d. In der als Anlage 2 angefügten "fiktiven Reportage" werden neben einvernehmlichen Nutzungen auch teils hoch umstrittene, teils wenig realistische Projekte aufgeführt. Sie kann daher nur "zur Kenntnis" genommen werden. Um die Diskussion über eine Präjudizierung der dort aufgeführten Projekte zu vermeiden, wird angeregt, auf die Anlage zu verzichten.

e. Die schriftliche Stellungnahme des Nationalparkforstamtes liegt zwischenzeitlich vor und wird unterstützt.

Ergänzungsantrag als PDF


Zurück zu Themen