Wanderung um das geplante Oberbecken des Pumpspeicherkraftwerkes in Simmerath

Beitrag vom: 09.05.2012

 

Grüne informieren über die Planungen zu einem Pumpspeicherkraftwerk.

Regen, dichter Nebel und Temperaturen um 5 Grad konnten am Sonntag die Grünen nicht von einer Wanderung in Simmerath abschrecken. Gemeinsam mit einigen Anwohnern informierten sich Grüne aus dem Südkreis – Organisatoren der Aktion – und aus Aachen über die Pläne zu einem Pumpspeicherwerk am Rursee. Mit dabei die Landtagskandidaten Werner Krickel, Reiner Priggen und Karin Schmitt-Promny. Sachkundige Auskunft gaben Klaus Stockschlaeder, Grünes Gemeinderatsmitglied in Simmerath sowie Nicole Kolster, Mitarbeiterin von Trianel. Trianel – die große Kooperation von Stadtwerken – plant am Rursee die Errichtung eines Pumpspeicherkraftwerkes und wirbt in den umliegenden Gemeinden und in der Bevölkerung für ein solches großes Bauprojekt. „Uns war wichtig, uns vor Ort ein Bild zu machen, sinnlich wahrzunehmen, wo das Oberbecken Michelshof in welcher Dimension angelegt werden soll. Zeitweise standen wir dabei ‚unter Wasser‘ “ so Karin Schmitt-Promny.

Ungewöhnlich war bei der Fahrt durch die Eifel nach Simmerath, dass man im dichten Nebel immer wieder kräftig bunte Blumen sehen konnte – eine Mischung aus Mai und November.

Mehr Fotos finden Sie hier auf der Seite der Monschauer GRÜNEN

Mehr Informationen zum geplanten Pumpspeicherkraftwerk in Simmerath finden Sie hier

Themen:


Zurück zu Themen