Besichtigung der Erich-Kästner-Schule Eschweiler

Beitrag vom: 11.04.2014

 

Elisabeth Paul, GRÜNE Kandidatin für die Städteregionsratswahl, hat zusammen mit dem Schul- und Bauausschuss der StädteRegion die Erich-Kästner-Schule in Eschweiler besucht. Anlass des Besuches war es, Informationen über die bauliche Situation und den Fortgang des Baues zu erhalten.

Im Herbst 2012 wurden Teile dieser Schule durch Bergbauschäden zerstört. Im Altbau der Schule fielen Platten von der Decke und die Wandverputzung löste sich. Seitdem war der Schulbetrieb nur noch eingeschränkt möglich. Da der Neubau für die derzeit 106 SchülerInnen allein nicht ausreichte, wurden fünf Klassen in den Räumen der Gutenbergschule in Stolberg untergebracht.

Bereits nach den Osterferien können die Kinder der Schule nun wieder gemeinsam in der Eschweiler Wilhelminenstraße unterrichtet werden. Elisabeth Paul dazu: "Ich bin positiv überrascht von den Fortschritten des Bauvorhabens. DieSenden Sanierung wird bereits vier Monate früher als geplant fertiggestellt und auch die 1,8 Millionen Baukosten werden eingehalten. Die neuen Klassenräume sehen wirklich gut aus."

Der vorangegangene Antrag von CDU und GRÜNEN kann hier nachgelesen werden.


Zurück zu Themen