Sportunterricht an Berufskollegs

Beitrag vom: 17.07.2013

 

17.07.2013

Ausreichende Bewegung fördert das Wohlbefinden und trägt zum Lernerfolg von SchülerInnen bei. Um den Sportunterricht an den Berufskollegs Lothringerstraße und Beeckstraße zu verbessern, haben Grüne und CDU einen Antrag im Schulausschuss der StädteRegion eingebracht.

Grund des Antrages ist die gegenwärtige Situation der innerstädtischen Berufskollegs, deren Schulsport schlecht organisiert ist. Nur wenige der SchülerInnen erhalten überhaupt Sportunterricht und müssen lange zeitraubende Wege zu verschiedenen Hallen in der Stadt auf sich nehmen. Es gibt nur eine eigene kleine Sporthalle, weshalb viele Sportarten nicht ausgeübt werden können und die Hallenüberbelegung durch mehrere Gruppen erfordert einen erhöhten Organisationsaufwand.

Ein neues Gebäude könnte hier Abhilfe schaffen. Jedoch wurde der Bau einer nahegelegenen Turnhalle in der Richardstraße, aufgrund städtebaulicher Bedenken und umfangreicher Bürgerproteste aufgegeben. Ein neuer Standort ist derzeit nicht angedacht.

Die Verwaltung wurde darum gebeten, gemeinsam mit der Stadt Aachen ein Konzept zu entwickeln, mit dem der Sportunterricht an beiden Berufkollegs vorübergehend gesichert und zukünftig optimiert werden kann.

Den entsprechenden Antrag finden Sie hier.


Zurück zu Themen