Euregiobahn weiter ausgebaut

Beitrag vom: 04.02.2010

 

Jetzt bis Langerwehe - bald folgt der Ringschluss!

Am 10. Juni wurde die 5. Ausbaustufe der euregiobahn eingeweiht, der Streckenabschnitt Weisweiler-Langerwehe. Viel Politprominenz hatte sich zur Sonderfahrt eingefunden, aber auch viele GRÜNE aus der Region (Foto).

NRW-Verkehrsminister Lienenkämper, der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Achim Großmann MdB, diverse Bundes- und Landtagsabgeordnete so wie Bürgermeister - kaum jemand wollte bei der Feier des erfolgreichsten Schienen-Neubauprojektes unseres Landes fehlen. Zahlreich vertreten auch die GRÜNEN, die bereits Mitte der 1980er Jahre eine "Ringbahn" für die Region forderten - zu einer Zeit schon, wo die seinerzeit etablierten Parteien diese Idee nur müde belächelten.

Gisela Nacken (Verkehrsdezernentin in Aachen), Dr. Thomas Griese (Kandidat für das Amt des Städteregionsrats), Volker Wiegand-Majewsky (Geschäftsführer GRÜNE-Kreistagsfraktion), Horst-Dieter Heidenreich (Fraktionsvorsitzender GRÜNE Alsdorf)

Im nächsten Jahr, spätestens Ende 2010, soll der Grüne Traum der "Ringbahn" Wirklichkeit werden. Dann nämlich wird die Bahn von Alsdorf-Annapark, über Kellersberg/Ost, Mariadorf und Begau, durchgebunden bis Stolberg.

Neuer Bus-/Bahnverknüfungspunkt in Langerwehe

Im Gespräch: Axel Wirtz MdL (CDU), Achim Großmann MdB (SPD) und Dr. Thomas Griese (GRÜNE)

Themen:


Zurück zu Themen